Serengo Chips – Taste of Africa

von Moritz am 24. Mai 2010

in Allgemein, Chipssorten, Tortilla Chips

Pünktlich zu Beginn der Fußball WM 2010 kam im April eine neue limitierte Chipsmarke auf den Markt: Serengo Chips. Passend zum Gastgeberland Südafrika wirbt die Marke mit dem „Taste of Africa“. Neben den Chips von Serengo gibt es noch den passenden Barbecue  Dip und außerdem Cracker.

Gestaltung und Würzung

Die Gestaltung der Tüte ist wirklich klasse gemacht: Neben einer schönen afrikanischen Kulisse, die in tolle Farben getaucht ist, locken die Chips am unteren Ende im Großformat und lassen einem schon beim bloßen Anblick der Packung das Wasser im Mund zusammen laufen. Optisch ist diese Verpackung demnach wirklich sehr ansprechend und hebt sich damit deutlich von anderen Marken ab.

Die Würzung der Chips soll laut Verpackung nach Afrika schmecken, was immer man darunter nun verstehen soll. Ein Blick auf die Zutatenliste zeigt, dass unter anderem Kurkuma, Koriander, Nelken und Chillipulver als Gewürze verwendet wurden.

Die limitierten Maischips von Serengo

Geschmackstest

Der erste Geruchstest beim öffnen der Tüte ist vielversprechend: ein interessanter, exotischer Duft dringt in die Nase. Die Chips an sich, die nicht aus Kartoffeln, sondern wie Tortillas auch aus Maismehl gemacht wurden, sind durchweg groß und alle gleich rund. Wie auf der Vorderseite der Packung angekündigt, sind die Chips wirklich sehr kross und kanckig, allerdings bleibt meiner Meinung nach der versprochene würzige Geschmack leider auf der Strecke. Die Würzung tritt eher in den Hintergrund während der Geschmack nach Maismehl im Vordergrund steht – schade. Um den „taste of africa“ also zu erleben, wird einem nichts anderes übrig bleiben als den dazu gehörigen Dip mit zu kaufen. Bei dem sehr niedrigen Preis der Chips (1,99 Euro für 175 Gramm) dürfte aber auch noch Geld für den Dip drin sein.

Nährwertangaben sind auf der Verpackung keine zu finden, was recht verwunderlich ist.

Fazit

Die wirklich erfreulich festen und krossen Chips entfalten leider wenig Würzung. Mit einem Dip (ob nun von Serengo oder einer anderen Marke) allerdings sind die Serengo Chips eine willkommene Abwechslung zu den herkömmlichen Tortilla-Chips.

Hinterlasse einen Kommentar